In “Gut zu Fuß ein Leben lang. Trainieren statt operieren: Die besten Übungen aus der Spiraldynamik®” zeigt Dr. med. Christian Larsen zahlreiche einfache Übungen für die Füße. Wer früh und fleißig genug trainiert, so die Botschaft, kann Plantarfasziitis, Hallux valgus und zahlreiche andere Fußdeformitäten verhindern oder zumindest lindern. Auch Menschen mit Durchblutungsstörungen finden hier praxiserprobte Übungen.

Reißerischer Untertitel, Inhalt mit Weitblick

Der Untertitel “Trainieren statt operieren” mag manche Leserin skeptisch machen: Kann das so einfach gehen? Auch die Information, dass der Buchautor das den Übungen zugrunde liegende Konzept der Spiraldynamik® selbst maßgeblich entwickelt hat, macht stutzig. Der Ratgeber zerstreut die Bedenken weitgehend: Der Autor räumt ein, dass die von ihm entwickelten Übungen nicht jedes Fuß-Problem lösen können. Außerdem betont er, dass die Prävention, Linderung und Heilung auf mehreren Säulen ruht: Immer komme es auf das richtige Schuhwerk, die passende Pflege, einen gesunden Lebensstil insgesamt an. Dr. Larsen empfiehlt, bei ernsthaften Beschwerden zu Podologen, Physiotherapeuten und/oder Fachärzten zu gehen. Und er spricht auch Fälle an, in denen Operationen notwendig sind und erklärt, wie dieselben ablaufen.

Warum eigentlich Spiraldynamik?

Was jedoch sagt der Name Spiraldynamik® aus? In der Schweiz ist dieses Präventions- und Behandlungskonzept schon viel verbreiteter als in Deutschland. In der Natur, auch im menschlichen Körper, finden sich viele spiralförmige Strukturen. Mit spiralförmigen Übungen kann man den Körper also stabilisieren — so lässt sich die Idee hinter der Spiraldynamik® grob umschreiben. Neben Dr. Larsen war auch französische Physiotherapeutin Yolande Deswarte ab den 70-er Jahren an der Erfindung des Konzepts beteiligt. Gemeinsam gründeten beide 1980 eine Forschungsgemeinschaft und haben inzwischen zahlreiche Übungen nicht nur für die Füße, sondern für den gesamten Bewegungsapparat entwickelt. Larsen und sein Team bildeten bereits unzählige Ärzte, Physio- und andere Therapeuten zu Spiraldynamik®-Experten weiter. Das Buch ermöglicht es jedoch auch Laien ohne tiefergehende Kenntnisse des Konzepts, die Übungen auszuprobieren. Noch fehlen allerdings wissenschaftliche Studien dazu, welche Erkrankungen die Übungen wirklich verhindern, lindern oder gar heilen können.

Die Zielgruppe für “Gut zu Fuß …”

Konzipiert ist dieses Buch als Patienten-Ratgeber, und tatsächlich steht vieles darin, was Podologen bereits wissen. Dennoch ist es eine Lektüre, die vielen Podologinnen und Podologen gefallen dürfte, und nicht nur jenen, die sich sowieso für das Konzept der Spiraldynamik® interessieren. Zum einen enthält “Gut zu Fuß ein Leben lang” in verständlicher Form zahlreiche Infos zur Fußgesundheit — eine tolle Unterstützung für Patienten-Beratungen. Zum anderen macht es in Wort und Bild Lust darauf, aktiver zu leben — nicht nur, aber eben auch mit regelmäßigen Trainings. Zum dritten runden Alltagstipps rund um fußfreundliches Stehen, Sitzen oder Laufen den Inhalt gut ab. Die Übersichtlichkeit und ansprechende Aufmachung sind ein weiteres Plus.

Dr. med. Christian Larsen: Gut zu Fuß ein Leben lang. TRIAS Verlag Stuttgart (5. Auflage) 2019, ISBN 978-3-432-10910-7, EUR 19,99 (D), EUR 20,60 (A)