Fachzeitschrift-fuer-podologie-01-2024-header

Kundendaten bequemer erfassen mit neuer App „knowwhere“

Stuttgart (pm). „Wer war da? Wann? Und wie lange?“ Podologie-Praxen und Fußpflegeeinrichtungen müssen diese Informationen zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten gewissenhaft aufbewahren. Zettelwirtschaft ohne Ende? Kann sein – muss aber nicht. Denn eine neue App mit dem pfiffigen Namen „knowwhere“ sorgt jetzt für eine bequeme Digitalisierung des Registrierungsvorgangs.

Zettel ausdrucken, Zettel hinlegen, nach dem Kugelschreiber suchen, ausgefüllte Zettel einsammeln, abheften, 4 Wochen aufbewahren, Zettel entsorgen – und das auch noch nach allen Regeln der Datenschutzkunst: Mit diesem aufwändigen Prozedere ist jetzt Schluss. Stattdessen bekommt jeder Betrieb, der „knowwhere“ nutzt, seinen individuellen QR-Code. Diesen Code scannt der Kunde mit dem Smartphone ein und gelangt so auf eine Online-Seite, wo sich die erforderlichen Daten bequem eintragen lassen.

Übersichtlich, klar, benutzerfreundlich: die knowwhere-App zur Kundendatenspeicherung in Zeiten von Corona. Fotos: Agentur Tandem

Erfunden in Stuttgart, schwäbisch kalkuliert

Anschließend werden die Angaben DSGVO-konform auf einem Server in Deutschland gespeichert und nach 4 Wochen automatisch gelöscht. Konsequenz: Der Fußpfleger selbst ist von jedem Archivierungsstress befreit, der Kunde freut sich über ein Plus an Komfort und hygienischer ist der Prozess obendrein, weil alles übers eigene Handy erledigt wird.

Und der Preis des Ganzen? Da haben sich die beiden findigen Agenturen aus Stuttgart, von denen die Idee zu „knowwhere“ stammt, etwas ganz Besonderes ausgedacht: Man bezahlt keinen Kaufpreis für die App, auch keine monatliche „Abogebühr“, sondern lediglich einen Cent pro Transaktion. Das heißt: Nur wenn tatsächlich Umsätze fließen, kostet die Nutzung der App auch etwas. Und wer genau nachrechnet, wird feststellen: „knowwhere“ ist nicht nur einfacher, sondern unterm Strich auch billiger als Zetteldrucken.

Weitere Informationen zur „knowwhere“ App gibt es unter www.knowwhere.de – dort kann man sich auch in wenigen Schritten für eine 7-tägige Gratis-Testphase registrieren.

Weitere Beiträge

Maßorthosen – Hilfsmittel für den Fuß

Maßorthosen – Hilfsmittel für den Fuß

Maßorthosen sind vorwiegend aus der Orthopädie bekannt, nämlich als Hilfsmittel zur Stützung, Entlastung, Ruhigstellung, Fixierung oder Stellungskorrektur eines Körperteils. In dieser Funktion sind sie auch in der Podologie...

mehr lesen
Clavi – klein und gemein

Clavi – klein und gemein

Hühneraugen gehören zu den täglichen Arbeiten im Fußbereich. Manchmal freut man sich über die fast meditative, feinjustierte, konzentrierte Tiefenbehandlung. Manchmal ist eine detektivische Suche, die Lupe und ganz viel...

mehr lesen
25 Jahre Schule für Podologie

25 Jahre Schule für Podologie

Die RUCK Akademie feiert Jubiläum Die Idee einer Schule für Podologie ist bereits uralt – eine zweijährige medizinische Ausbildung in der Podologie. 1998 wurde sie Wirklichkeit unter dem Dach der RUCK Akademie. Jetzt feiert die...

mehr lesen