Fachzeitschrift-fuer-podologie-01-2024-header

Schuh- und Sockenberatung: So finden Sie die „gesunde“ Größe

Die Schuh- und Sockenkontrolle gehört zur podologischen Behandlung wie das Schneiden der Nägel. Und dennoch wird sie im Alltag der Podolog:innen schnell übersehen oder gar vernachlässigt. In den Verträgen der Krankenkassen steht diese Leistung gesondert bei den Maßnahmen, die in der podologischen Behandlung obligatorisch inkludiert sind. Ebenso ist sie bei den Maßnahmen zur Herstellung von Nagelkorrekturspangen aufgeführt. Auch hier gehört eine Schuh- und Sockenberatung zur Leistung.

Damit der Schuh sitzt!

Wie sieht eine Schuh- und Sockenberatung in der podologischen Praxis aus? Der erste Schritt ist, die Schuhe von außen per Sichtbefund zu begutachten. Sind alle Nähte intakt? Ist die äußere Sohle fest und hat das Profil ausreichend guten Grip?

Besonders Schnürsenkel werden oft vernachlässigt oder überhaupt nicht kontrolliert. Vor allem bei Senioren scheuern sie durch oder reißen, was wiederum größere Probleme nach sich zieht. Hier besteht z. B. eine enorme Sturzgefahr. Es gilt: Einlegesohlen immer kontrollieren! Die Sohlen hierzu idealeweise herausnehmen, um sie genau überprüfen zu können.

Mit der Schublehre wird der Fuß gemessen, um die passende Größe zu ermitteln. © Maike Sörensen

Faustregel für Socken

Eine Socke sollte angelegt und nicht angezogen werden. Außerdem sollte sie immer die richtige Größe haben. Die auf den Socken aufgedruckten Größen entsprechen meist keiner Norm, daher ist es sinnvoll, diese zu ignorieren. Die richtige Sockengröße ist ganz einfach mit dieser Methode zu ermitteln: Dazu wird eine Faust gemacht und dann die Socke um die Faust gelegt, passt sie locker um die Faust, hat sie die richtige Größe.

Ganz wichtig ist es hierbei, sich Folgendes einzuprägen: Der Umfang der Faust entspricht der Länge des Fußes. Zu kleine und enge Socken haben unter anderem zur Folge, dass die Nägel einwachsen können. Denn zu enge Socken verstärken den Druck auf die Nägel.

So weit muss man die Socke dehnen, damit sie passen und keinen unnötigen Druck ausüben. © Maike Sörensen

Weitere Informationen zur Checkliste über die Schuh- und Sockenkontrolle können Sie im Beitrag von Podologin Maike Sörensen im aktuellen Heft nachlesen. Sie haben noch kein Abo der Podologie? Hier können Sie schnell und unkompliziert Ihr Wunsch-Abo abschließen.

Weitere Beiträge

Einsatz vom Ultraschall ist keine Desinfektion!

Einsatz vom Ultraschall ist keine Desinfektion!

„Wieso denn das nicht?“ werden sich nun viele Fragen. „Das machen wir doch schon immer so“ und ich antworte: „Seit 2012 machen das viel leider falsch und nur wenige haben es gemerkt.“ Seit 2012 beschäftige ich mich mit der...

mehr lesen
Hilfe bei Rhagaden

Hilfe bei Rhagaden

Wie lassen sich Rhagaden therapieren und welche Rolle spielen dabei Podolog:innen? Melanie Roithner gibt Antworten. Das Wort Rhagade stammt aus dem Griechischem und Fissur aus dem Lateinischen, umgangssprachlich auch als...

mehr lesen
Sockenschuhe für ein neues Körpergefühl

Sockenschuhe für ein neues Körpergefühl

Beim Tragen von Sockenschuhen verbindet sich beides: die Freiheit einer Socke und der Schutz eines Schuhs – zu einer eleganten Einheit vereint. Einfach gesagt, Sockenschuhe sind eine neue Art von Kleidung. Ein Erfahrungsbericht....

mehr lesen
Neues zum Internationalen Podologie-Symposium

Neues zum Internationalen Podologie-Symposium

Auch Torsten Seibt, Podologe und sektoraler Heilpraktiker Podologie, wird beim Podologie-Symposium am 8. Juni in Friedrichshafen einen Vortrag halten. Der Geschäftsführer der remmele’s Propolis GmbH in Berlin wird zum Thema...

mehr lesen