Fachzeitschrift-fuer-podologie-01-2024-header

Psoriasis: So äußert sich die Schuppenflechte der Nägel

Gelblich verfärbt, fleckig, verdickt, verformt und bröckelig – was zunächst wie eine Onychomykose aussieht, kann aber ebenso Zeichen einer Nagel-Psoriasis sein. Bei einer Psoriasis handelt es sich um eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung, die schubweise verläuft.

Unsere Haut benötigt im Normalfall rund 28 Tage für ihre Erneuerung. In diesem vierwöchigen Prozess werden in der Basalzellschicht der Epidermis (Oberhaut) Hornzellen (Keratinozyten) produziert, welche die darüber liegenden Zellen kontinuierlich Richtung Hautoberfläche schieben. Auf ihrem Weg nach oben keratinisieren die Zellen; das heißt, sie trocknen allmählich aus und verhornen, um oben angekommen die schützende Hornschicht – das Stratum corneum – zu bilden. Von diesem schilfern die abgestorbenen Hornzellen dann als winzige Hautschüppchen ab.

Bei einer Psoriasis hingegen ist dieser Prozess komplett gestört: Die Hauterneuerung läuft hier in rund einem Viertel der Zeit ab (fünf bis sieben Tage), gleichzeitig werden acht- bis zehnmal mehr Keratinozyten produziert, als dies normalerweise der Fall ist. Da die Hornzellen zu schnell an die Oberfläche gelangen, haben sie nicht die Zeit richtig auszureifen. In der Folge sammeln sie sich dort an und bilden die typischen Psoriasis-Plaques. Hierbei handelt es sich um scharf begrenzte, rote und erhabene Flecken, die von silbrig glänzenden Schuppen bedeckt sind. Außerdem kommt es zu Brennen, Juckreiz und Blutungen.

Im Fall von Nagelveränderungen können sich folgende Symptome zeigen:

  • grübchenförmige Vertiefungen in der Nagelplatte, die stecknadelgroß sind – die sogenannten Tüpfelnägel
  • gelb-bräunliche Verfärbungen der Nagelplatte
  • Subunguale (unter der Nagelplatte liegende) feine dunkelrote bis schwarze Linien
  • Ein hypertrophiertes Nagelbett mit einer kompakten Hornmasse unter der Nagelplatte
  • Abschnittsweise unterschiedliche Verdickungen, Linien- und Rissbildung sowie Brüchigkeit der Nagelplatte
  • Nagelwall und Nagelfalz können ebenfalls schuppig-entzündlich verändert sein
  • In Folge der Nagelveränderungen leidet jede/jeder zweite Erkrankte zudem unter Schmerzen beim Greifen oder Laufen.1

In der aktuellen Ausgabe der Podologie verrät Barbara von Wirth mehr zum Thema. Sie haben noch kein Abo? Hier können Sie schnell und unkompliziert Ihr Wunsch-Abo abschließen.

Quelle:

1 www.aerztezeitung.de/Medizin/Nagelpsoriasis-stoerend-und-schmerzhaft

© AdobeStock | Lisa Carter

Weitere Beiträge

Einsatz vom Ultraschall ist keine Desinfektion!

Einsatz vom Ultraschall ist keine Desinfektion!

„Wieso denn das nicht?“ werden sich nun viele Fragen. „Das machen wir doch schon immer so“ und ich antworte: „Seit 2012 machen das viel leider falsch und nur wenige haben es gemerkt.“ Seit 2012 beschäftige ich mich mit der...

mehr lesen
Hilfe bei Rhagaden

Hilfe bei Rhagaden

Wie lassen sich Rhagaden therapieren und welche Rolle spielen dabei Podolog:innen? Melanie Roithner gibt Antworten. Das Wort Rhagade stammt aus dem Griechischem und Fissur aus dem Lateinischen, umgangssprachlich auch als...

mehr lesen
Sockenschuhe für ein neues Körpergefühl

Sockenschuhe für ein neues Körpergefühl

Beim Tragen von Sockenschuhen verbindet sich beides: die Freiheit einer Socke und der Schutz eines Schuhs – zu einer eleganten Einheit vereint. Einfach gesagt, Sockenschuhe sind eine neue Art von Kleidung. Ein Erfahrungsbericht....

mehr lesen
Neues zum Internationalen Podologie-Symposium

Neues zum Internationalen Podologie-Symposium

Auch Torsten Seibt, Podologe und sektoraler Heilpraktiker Podologie, wird beim Podologie-Symposium am 8. Juni in Friedrichshafen einen Vortrag halten. Der Geschäftsführer der remmele’s Propolis GmbH in Berlin wird zum Thema...

mehr lesen