Fachzeitschrift-fuer-podologie-01-2024-header

Fußprofis im Rampenlicht beim Fuss Award

Innovation, Qualität und Leidenschaft beim 1. FUSS Award

Eine Premiere feierte auf der BEAUTY in Düsseldorf der FUSS Award, den Hannes Niemann, Projektleiter der BEAUTY Düsseldorf, wie folgt vorstellte: „Es geht darum, besondere Leistungen in der Podologie zu würdigen.“ Die Branchenverbände, -Expert*innen und Hersteller*innen hatten ihn initiiert, die PODOLOGIE übernahm die Medienpartnerschaft und das BEAUTY Team war gerne mit im Boot. So hieß es am Samstag, den 23. März in Halle 9 der Messe Düsseldorf: Bühne frei für Podolog*innen sowie Podologie-Schüler*innen, die in den Bereichen Erfolgreiche Therapie, Bestes Geschäftsmodell und Nachwuchstalente Besonderes leisten.

Operationen verhindert, Praxiserfolge ermöglicht

Die Präsidentin des Deutschen Verbands für Podologie (ZFD) e. V., Martina Schmidt, hielt die Laudatio auf die Podologin Ani Rahm aus Eschborn, ausgezeichnet in der Kategorie Erfolgreiche Therapie. Sie hatte sich mit einer Dokumentation zur Behandlung des Unguis incarnatus beworben und überzeugt. „Ich behandle mit unterschiedlichen Spangen, den Erfordernissen der Patient*innen entsprechend“, verriet Ambrosi der PODOLOGIE-Autorin Petra Plaum, „und unter meinen Patient*innen sind viele Kinder und Jugendliche.“ Der erfolgreiche Einsatz von Spangen durch Podolog*innen, betonte Schmidt, hilft inzwischen oft, „chirurgische Eingriffe zu vermeiden“ – Podolog*innen, die hier Expertise erwerben, sind besonders gefragt.

Zum Team mit dem Besten Geschäftsmodell für Podologie 2024 wurden Frederic und Marlon Schulmeister aus Düsseldorf, Gründer des Unternehmens Fußkundig, ausgezeichnet. Die beiden Podologen erhielten ihren FUSS Award von Simeon Ruck, Geschäftsführer der HELLMUT RUCK GmbH. Ruck nannte einige Zahlen und Fakten, die das Unternehmen „Fußkundig“ auszeichnen: „Seit der Gründung 2019 von 7 auf 130 Mitarbeiter gewachsen, an 13 Standorten vertreten, eine zentrale Sterilisation ins Leben gerufen, eine Pflegeserie entwickelt …“ Mit „Innovation und Qualität als Grundpfeiler“, so Ruck, begleiten die Brüder andere Podolog*innen auf ihrem Weg zum Erfolg, indem sie Kolleg*innen coachen, unterstützen und ganze Praxen ins Fußkundig-Team aufnehmen. „Unsere Vision ist, einen Fußabdruck zu hinterlassen“, betonte ein strahlender Frederic Schulmeister. Das gelingt ganz offensichtlich und kann andere junge Gründer*innen inspirieren.

Patient*innen und Podolog*innen den Alltag erleichtern

Kategorie drei des FUSS Awards war dem podologischen Nachwuchs gewidmet – hier gewannen sowohl eine einzelne Schülerin, Ilaria Ambrosi aus Bad Vilbel, als auch ein ganzes Team, die Klasse Podo10-22 des BFW Mainz mit ihrer Lehrerin Marion Volkemer. Ilaria Ambrosi, aktuell im 3. Lehrjahr ihrer Teilzeitausbildung, reichte eine Arbeit zu den Möglichkeiten der multiprofessionellen Zusammenarbeit in der Therapie von Fußerkrankungen ein und begeisterte die Jury mit der Kombination aus wissenschaftlicher Recherche und Praxiserfahrung. Das Team um Marion Volkemer hat eine spezielle Massagetechnik entwickelt, die die Fußmassage für Patient*innen mit Körperübungen für die Behandler*innen kombiniert. Die Patient*innen merken nichts davon, aber die Podolog*innen lockern und stärken während jeder Massage ihren Bewegungsapparat. Laudatorinnen für den Nachwuchs waren Anja Stoffel, stellvertretende Vorsitzende des Verbands leitender Lehrkräfte an Podologieschulen (VLLP) e. V., und Jeannette Polster, 1. Vorsitzende des Bundesverbands für Podologie e. V.

Beim FUSS Award gab es neben Anerkennung auch Trophäen, Sekt, Wasser und die Gelegenheit, sich mit Kolleg*innen zu vernetzen. Die Stimmung war prächtig, die Freude am Austausch groß.

Das PODOLOGIE-Team freut sich mit allen Preisträger*innen und bedankt sich für die rege Teilnahme. Über die Preisträger*innen wird in den kommenden Ausgaben der PODOLOGIE noch ausführlicher berichtet.

Titelbild: © Petra Plaum

Podologie-Zeitschrift-BAnner

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge

Der Charcot-Fuß: Früherkennung ist wichtig

Der Charcot-Fuß: Früherkennung ist wichtig

Die schmerzlose Zerstörung des Fußskeletts - Der Charcot-Fuß - ist eine seltene, aber schwere Komplikation der diabetischen Polyneuropathie bei Menschen mit langjährigem Diabetes. Einzelne oder mehrere Knochenstrukturen des...

mehr lesen
And the Winner is…

And the Winner is…

FUSS Award 2024 Die Beauty in Düsseldorf hielt dieses Jahr ein besonderes Ereignis bereit. Erstmals wurde im Rahmen der FUSS Award verliehen und zwar in den Kategorien Erfolgreiche Therapie, Bestes Geschäftsmodell und...

mehr lesen
Ergonomie in der podologischen Praxis

Ergonomie in der podologischen Praxis

Die Ergonomie ist ein wichtiges Thema, das oft bekannt ist, aber dennoch nicht immer richtig verstanden wird. Insbesondere in der Podologie, wo Therapeut:innen hauptsächlich im Sitzen arbeiten, spielt die richtige ergonomische...

mehr lesen