Fachzeitschrift-fuer-podologie-01-2024-header

Einrichtungsbezogene Impfpflicht: So wird richtig dokumentiert

Ab dem 16. März diesen Jahres gilt bundesweit die einrichtungsbezogene Impfpflicht. In bestimmten Einrichtungen, zu diesen zählen beispielsweise Krankenhäuser, Kliniken, Altenheime oder Arztpraxen müssen die Beschäftigten dann einen Impf- oder Genesenennachweis (2G) erbringen. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht betrifft auch Fußpfleger:innen, Friseur:innen und Servicehandwerker:innen.

Allerdings müssen nur Personen beim Gesundheitsamt gemeldet werden, welche nicht ausreichend immunisiert sind. Für diese Meldung dürfen Impf- oder Genesenennachweise nicht kopiert und aufgehoben werden. Dies verstößt gegen die Datenschutzverordnung.

Rechtsanwalt Benjamin Alt empfiehlt, bereits angefertigte Kopien schnellstmöglich dem jeweiligen Mitarbeiter auszuhändigen oder ordnungsgemäß zu vernichten.

Für die Dokumentation der Impfstatus-Kontrolle sei beispielsweise eine selbst angelegte Excel-Tabelle vollkommen ausreichend – auch bei Kontrollen durch das Gesundheitsamt. In diesem Dokument sollte der Arbeitgeber das Datum der Kontrolle, den Namen des jeweiligen Mitarbeiters mit Unterschriften beider Parteien festhalten.

Weitere Informationen zur Impfpflicht finden Sie hier.

Sie wollen nichts mehr aus Ihrer Branche verpassen? Mit unserem monatlichen Newsletter bleiben Sie immer dem Laufenden.

Weitere Beiträge

Preisanpassungen in der Podologie ab Juli 2024

Preisanpassungen in der Podologie ab Juli 2024

Zum 1. Juli 2024 werden sich die Leistungen und Vergütungen in der Podologie ändern, Sie können hier die neuen Vergütungen einsehen und herunterladen. Vergütungsübersicht ab 1.7.2024 Quelle: Verband Deutscher Podologen (VDP) Neu...

mehr lesen
Einsatz vom Ultraschall ist keine Desinfektion!

Einsatz vom Ultraschall ist keine Desinfektion!

„Wieso denn das nicht?“ werden sich nun viele Fragen. „Das machen wir doch schon immer so“ und ich antworte: „Seit 2012 machen das viel leider falsch und nur wenige haben es gemerkt.“ Seit 2012 beschäftige ich mich mit der...

mehr lesen
Hilfe bei Rhagaden

Hilfe bei Rhagaden

Wie lassen sich Rhagaden therapieren und welche Rolle spielen dabei Podolog:innen? Melanie Roithner gibt Antworten. Das Wort Rhagade stammt aus dem Griechischem und Fissur aus dem Lateinischen, umgangssprachlich auch als...

mehr lesen