Die Berliner Podologin Beatrix Negel-Riegel stellt neues Kurskonzept vor

“Pünktlich zum Messe-Start der BEAUTY-Düsseldorf sollten in diesem Jahr zwei Neuerungen der Firma 3TO GmbH präsentiert werden: Erstens die neue 3TO-loop und zweitens das neue 3TO-Tagesseminarkonzept. Trotz der Krise haben beide ihren Weg in die Praxen der Fuß-Profis gefunden.

Nach einer Zwangspause von drei Monaten und Einhaltung der Corona-Hygiene-Regeln durften wir Ausbilder nun endlich im Juni mit den Seminaren und besonders mit dem neuen 3TO-Konzept wieder starten. Die Nachfrage war gleich da. Mit neuesten Schulungsunterlagen werden die Teilnehmer ausführlich und zahlreich bebildert mit Informationen versorgt. Die Seminare sind inhaltlich und organisatorisch einheitlich gestaltet, sodass an jedem Standort gleich geschult wird. Podologie-Schülerinnen und -schüler, bei denen die 3TO-Spange bereits im Unterricht integriert war, können das Tagesseminar als Wiederholung und Vertiefung nutzen und den Profi-Status erlangen. Dank kleiner Gruppen von maximal vier Personen kann auf jeden einzelnen ganz individuell eingegangen werden. Das stärkt die Sicherheit der Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer.

Zum Ablauf: Ab 9 Uhr Neues lernen

Gut vorbereitet zum Seminar

Das Seminar ist sehr abwechslungsreich und mit vielen Übungssequenzen ausgestattet. Es werden detaillierte Problemfälle besprochen und individuelle Fehlerquellen analysiert.

Um 9 Uhr startet das Seminar mit einer Einführung in den Tagesablauf. Es folgt eine kleine Vorstellungsrunde, dann geht es los mit einer theoretischen Einweisung zum Thema Nagelveränderungen, die mit einer Nagelkorrekturspange behandelt werden können. Es werden grundlegende Punkte wie der Aufbau der 3TO-Spange, die Wirkungsweise und die Instrumente vorgestellt.

Nach genauer Durchsicht der Inhalte der Seminarmappe und Analyse der 3TO-Spangen und Instrumente sind die Teilnehmer gut auf die praktischen Übungen vorbereitet. Ein Anwendungsfilm zur 3TO-Spange zeigt bildlich, wie das Setzen der Spange funktioniert. Nun geht es an die Praxis. Zunächst werden erst einmal Schritt für Schritt die Anpassung der Spangenschenkel und Häkchen geübt. Auch wenn die TeilnehmerInnen zu Beginn skeptisch sind, spätestens bis zur Mittagspause kann jeder eine Spange komplett selbständig biegen.

Frisch gestärkt geht es an den Fuß. Während einer Live-Demonstration wird Schritt für Schritt am realen Fuß erklärt und gezeigt. Hier wird auch noch einmal auf die Nagelvorbereitung eingegangen und worauf man achten muss, wenn man die Länge der Spangenschenkel bestimmt.

Dann heißt es: Spange setzen! In Corona-Zeiten „behandeln“ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich gegenseitig. Sobald es die Situation wieder zulässt, werden wieder Modelle mit den entsprechenden Nagelveränderungen zum Üben da sein. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sollte am Ende mindestens 4 Spangen aufgesetzt und eine Folge-Regulierung mit Versiegeln und Tamponieren geübt haben. In dieser Übungsphase werden viele Details besprochen und korrigiert, sodass alle Sicherheit in der praktischen Anwendung bekommen.

Als Ergänzung zur Drahtspangentechnik wird auch die Klebespange PODOSTRIPE erklärt und präsentiert. Diese kann in manchen Fällen eine gute Ergänzung zur Drahtspangentechnik sein.

Vielfältiges Fachwissen

Insiderwissen für Fuß-Profis


Nun folgt einiges an Spezialwissen, folgen Antworten auf Fragen wie diese:

  • Wie gehe ich mit Härtefällen um, wie kann man zum Beispiel eine Spangenbehandlung durchführen, wenn man sehr schlecht unter den Nagelrand kommt?
  • Wie bewerbe ich die Orthonyxie in meiner Praxis und wie kann ich neue Kunden dafür gewinnen?
  • Wie soll ich mit dem heiklen Thema „Abrechnung mit den Krankenkassen“ umgehen?

Zum Schluss wird noch eine kleine Lernzielkontrolle durchgeführt und es werden alle offenen Fragen geklärt, bevor die Absolventinnen und Absolventen ihr wohlverdientes Zertifikat erhalten. Gegen 18 Uhr endet das Seminar und jeder geht mit einer Menge neuerworbenen Wissens nach Hause. Jetzt heißt es zu Hause: üben, üben, üben, um jeden noch so schweren Fall behandeln zu können und Patientinnen und Patienten schmerzfrei und glücklich zu machen.” Beatrix Negel-Riegel

INFO:
Das Seminar kostet regulär 229,- € zzgl. MwSt. bzw. für Schüler 189,- € zzgl. MwSt. Im Preis sind bereits die Seminarunterlagen und Übungsspangen enthalten. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer ein Warenpaket im Wert von über 170,- €. Die nächsten Termine finden sich unter https://www.3to.de/de/3to-tagesseminare/

Alle Fotos: 3TO GmbH