Die Temperaturen steigen, die Winterstiefel verschwinden im Keller und die Sandalen werden ausgepackt. Ob beim Stadtbummel, im Freibad oder während des Wochenendausflugs: Schöne und gepflegte Füße sind für den Sommer unverzichtbar. Jetzt wo das Versteckspiel für unsere Füße vorbei ist, benötigt die geplagte Winterhaut die richtige Unterstützung. Pünktlich zur Freiluftsaison haben wir deswegen nützliche Pflege- und Beauty-Tipps zusammengestellt, die glatte und geschmeidige Sommerfüße zaubern.

Die luftdichte Verpackung in der kalten Jahreszeit hat den Füßen in der Regel einiges abverlangt. Sind sie mit Beginn der Barfußsaison dann dem Schattendasein endlich entkommen, präsentiert sich ihre Haut meist besonders trocken, schuppig und hyperkeratotisch. Stark betroffen davon sind vor allem die Fersen. Hier zeigen sich neben einer ausgeprägten Hyperkeratose häufig auch – dadurch bedingte – trockene Rhagaden. Diese können unter Umständen schmerzhaft weit in die Tiefe reichen und Krankheitserregern eine „ideale“ Eintrittspforte bieten, was für die Fußgesundheit von Menschen mit Diabetes mellitus oder einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) besonders risikoreich ist.

Aber auch die druck- und reibungsexponierten Areale der Zehen weisen oftmals unschöne, drückende Verhornungen auf; und ebenso können Nagelfalz und Nagelwall glasig verhornt und damit verhärtet sein. Hier fehlen nicht nur hauteigene Fette, sondern auch „natürliche Feuchthaltefaktoren“ (Natural Moisturizing Factors – NMF) und Feuchtigkeit! Diese sind allerdings nicht nur für eine gesunde, geschmeidige und optisch ansprechende Fußhaut entscheidend; auch der Säureschutzmantel profitiert von einer entsprechenden Pflege. Und ein stabiler Hydrolipidfilm trägt ebenfalls dazu bei, dass der transepidermale Wasserverlust reduziert wird. Außerdem bietet er Schutz gegen Infektionen – gerade in der Barfuß- und Schwimmbad-Zeit.

In unserer Mai-Ausgabe verraten wir, wie Sie Ihren Patient:innen ein Rundum-Verwöhnpaket für schöne und geschmeidige Füße bieten können – von einer wohltuenden „Erstversorgung“ über die sanfte Entfernung von Hyperkeratosen bis hin zur Pflege mit regenerativen Lipiden wie Hanf-, Sanddornkern-, Nachtkerze- oder Weizenkeimöl. Das Heft erscheint am 10. Mai 2022.